Zink BLAU passiviert

Oberflächenveredlung durch Verzinken und anschließender BLAU Chrom 3 + Passivierung nach DIN 50979 Fe/Zn B oder Fe/Zn AN T0

Aufgrund seines gegenüber Eisen negativen Potentials eignet sich Zink als Opferanode für den kathodischen Korrosionsschutz von Eisenlegierungen. 

Dabei hat das Verzinken und anschließende Blau passivieren den Vorteil, dass selbst bei Verletzung der Schicht der Grundwerkstoff nicht angegriffen wird, d.h. es findet kein Unterrosten statt. 

Die Vorteile liegen darin, dass

  • ein dekoratives Aussehen geschaffen wird,
  • einen Haftgrund für anschließende Oberflächenbehandlung wie z.B. für Lackieren  oder Pulverbeschichten besteht
  • und ein hoher kathodischer Korrosionsschutz vorzuweisen ist.


Diese ist von 48 - 72 Std. Weissrost beständig und von 96 bis 120 Std. Rotrost beständig.

Durch eine zusätzliche Versiegelung kann der Korrosionsschutz nochmals erhöht werden.

Bei diesem Verfahren haben wir die Möglichkeit die Teile wie folgt zu bearbeiten:

Gestell: L 2200 x B 380 x H 950 mm 

Schüttgut im Trommelverfahren